Aktuell


chinesischer-pavillon-dresden-aktuelles

Unsere Veranstaltungen


Broschüre Chinesischer Pavillon

Wie wäre es mit einem originellen Geschenk, mit dem Sie zugleich den gemeinnützigen Verein unterstützen?
Dieses interessante, reich bebilderte Buch zur spannenden Geschichte des Pavillons auf dem Weißen Hirsch können Sie auf Nachfrage zu jeder Veranstaltung im Chinesischen Pavillon oder per Post (Bestellung an info@chinesischer-pavillon.de) für eine Schutzgebühr von 15,00 € (per Post zuzgl. Versandkosten) erhalten.
Auch in den folgenden Dresdner Buchhandlungen kann man die Broschüre erwerben: Kunsthandlung Kühne (Plattleite 68), Buchhandlung Walther König, Albertinum (Taschenberg 2), Stadtmuseum (Wilsdruffer Str.2), ALPHA Buchhandlung Ungelenk (Kreuzstr.7) sowie Sächsischer Heimatschutz (Wilsdruffer Str. 11/13).


Wir weisen darauf hin, dass aufgrund von Sanierungsarbeiten Veranstaltungen gelegentlich unter Vorbehalt stattfinden. Wir bitten um Verständnis. Der Chinesische Pavillon kann für Unternehmen und für die private Nutzung gemietet werden. Kontaktieren Sie uns bitte per Mail!


2021

Wir wünschen Ihnen eine v.a. gesunde, frohe und besinnliche Adventszeit!


Ausstellung (von außen für Passanten einsehbar)
„Köpfe – der Weiße Hirsch“
Portraitaufnahmen des Fotografen David Nuglisch
25.11.2021-12.12.2021

Die Ausstellung markiert den aktuellen Stand eines fotografischen Langzeitprojektes mit Portraits von Bewohnerinnen, Bewohnern und Gewerbetreibenden des Stadtteils Weißer Hirsch. Begonnen hat der Fotograf David Nuglisch, der selbst seit über 20 Jahren hier lebt und arbeitet, mit ersten Aufnahmen im Jahr 2018. Unterdessen ist eine reiche Sammlung von in klassischem Schwarzweiß gehaltenen Portraits entstanden. Zu sehen sind Menschen aus verschiedenen Bereichen des Lebens und der Gesellschaft an ihrem Arbeitsplatz, in ihrem privatem Umfeld oder an Orten auf dem Weißen Hirsch, die ihnen wichtig sind. Dieser Einblick in die Gesellschaft stellt Persönlichkeiten vor, die den Stadtteil prägen und beleben.
Die Ausstellung, abends beleuchtet, ist für Passanten entlang des Chinesischen Pavillons durch die Fenster des Hauses von außen zu besichtigen. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.


Achtung! Die Veranstaltung muss wegen der aktuellen Corona-Situation leider entfallen.
Advent im Pavillon

Eine vergnügliche Stunde mit vorweihnachtlicher Musik aus der Welt von Saxophon, Violoncello & Klavier
04.12.2021

Beginn: 16:00 Uhr
Adventszeit! Vorweihnachtliche Emsigkeit, frühe, dunkele Abende, die durch Lichterschmuck bezaubernd wirken, alte Weisen und Klänge tönen durch die Häuser und Säle, das Wetter wird rauer und die Vorfreude auf das Fest steigt.
„Oh, du fröhliche“ oder „Es ist ein Ros entsprungen“, instrumental interpretiert, Bach und vieles mehr erwartet das Publikum zum Adventskonzert von Rainer Promnitz, Cellist & Komponist, Dresdner Philharmonie, Billy Schmidt, Saxophon, Operette Dresden und Michael Schütze, Professor für Korrepetition, Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Dresden zu einer vergnüglichen Stunde mit vorweihnachtlicher Musik im Chinesischen Pavillon. Wir wünschen eine frohe Adventszeit!
Karten sind an der Tageskasse für 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, erhältlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.


Achtung! Die Veranstaltung muss wegen der aktuellen Corona-Situation leider entfallen.
CONCERTI

Concerto: Konzert zum 2. Advent 
05.12.2021

Beginn: 16:00 Uhr
Im Konzert zum 2. Advent musizieren in der Reihe Concerti Schüler und Schülerinnen (Blasinstrumente) des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Edvard Grieg, Oskar Böhme, Rainer Lischka u.a. sowie vorweihnachtliche Lieder. Das Publikum kann sich auf ein sehr abwechslungsreiches Programm unter der Gesamtleitung von Frank van Nooy freuen.
Karten sind an der Tageskasse für 4 Euro erhältlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.


Achtung! Die Veranstaltung muss wegen der aktuellen Corona-Situation leider entfallen. 
Streichquartette in der Adventszeit 

Konzert des Kronenquartetts im Chinesischen Pavillon
12.12.2021

Beginn: 16:00 Uhr
Das Kronenquartett bestehend aus Lenka Matejakova, Violine, Jörg Faßmann, Violine, Eva-Maria Knauer, Viola und Tobias Bäz, Violoncello, präsentiert zur Adventszeit besondere Klänge mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy.
Im Juni 2020 trafen die vier in Dresden beheimateten Musiker und Musikerinnen aufeinander – es entstand sofort eine musikalische Symbiose, welche sie zum Anlass nahmen, das Kronenquartett zu gründen. Durch intensive Arbeit, insbesondere während der Lockdowns, entwickelte sich ein besonderer Klang, hervorgerufen durch die Stimmung in 432 Hz! Mit dieser geringfügig tieferen Stimmung wählt das Quartett intuitiv und automatisch etwas ruhigere Klänge, während zugleich das Gefühl entsteht, mit geschärften Sinnen zu musizieren.
Karten sind an der Tageskasse für 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, erhältlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.


„Lebewohl, meine Konkubine“
Bildungsabend mit dem Film von Chen Kaige, 1993 (Spielfilmdauer 2 Stunden, 49 Minuten, Deutsch)
13.01.2022

Beginn: 18:00 Uhr
„Lebewohl, meine Konkubine“ ist eines der wichtigsten Filmwerke chinesischen Kinos von Regisseuren der sogenannten fünften Generation aus dem Jahre 1993. Chen Kaige, 1952 geboren, trat 1978 in die Pekinger Filmschule ein. Er inszeniert mit diesem Film, der die Umbrüche der chinesischen Geschichte während des 20. Jahrhunderts aufgreift, zugleich Abrechnung und Versöhnung mit der chinesischen Geschichte.
Der Film dreht sich um die Biographien zweier Stars der chinesischen Oper, „Douzi“ und „Shitou“ und eine Frau, die zwischen die beiden gerät. Zwei Waisenkinder in ihren Anfängen, werden die beiden Knaben unter ihrem Meister Guan zu Künstlern der Pekingoper ausgebildet, der eine als Mann, der andere in der Rolle einer Frau. Sie werden Stars. Doch wie das Schicksal es will, verliebt sich Shitou in eine echte Frau und Douzi liebt Shitou, was Verwirrung stiftet. Politische Umbrüche, die japanische Besatzung Chinas, die Befreiung und schließlich der Terror der Kommunisten werden im Verlaufe der Handlung thematisiert.
Karten sind an der Abendkasse für 4 Euro erhältlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.